Halbe-Halbe bei der Krankenversicherung ist und bleibt gerecht

Veröffentlicht am 14.01.2016 in Pressemitteilungen
 

Berlin, 14.01.2016 – Am heutigen Donnerstag wird der Bundestag über zwei Anträge der Oppositionsfraktionen zur Wiederherstellung der Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung diskutieren. Dazu äußert sich Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion:

Die SPD teilt die Forderung nach einer Wiederherstellung der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung hälftig durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Anträge im Parlament sollten Anlass für den Koalitionspartner sein, nun ernsthaft über diese Forderung zu diskutieren und Schritte zur Parität zu gehen.

Es ist erfreulich, dass sich der Arbeitnehmerflügel der CDU unserer Forderung anschließt. Es bleibt zu hoffen, dass sich auch die Unionsführung dieser Sichtweise anschließt. Deutschland ist ein leistungsstarkes Land. Vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Lage hat die jetzige zusätzliche Belastung der Arbeitnehmer ihre Grundlage verloren.

 

Homepage Hilde Mattheis MdB

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden