22.06.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Gut 1,9 Millionen Euro für das Feuerwehrwesen im Landkreis Biberach

 

MdB Martin Gerster: „Ein wichtiger Schritt vorwärts für unsere Feuerwehren“

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster zeigt sich erfreut über die Finanzspritzen für die Feuerwehren inseinem Wahlkreis: „Von Land und Regierungspräsidium fließen gut 1,9 Millionen Euro in den Landkreis Biberach“, so der 46- Jährige.

Allein für die integrierte Leitstelle des neuen Biberacher Feuerwehrhauses gibt es vom Regierungspräsidium Tübingen rund 310.000 Euro Förderung. Die übrigen Finanzmittel sind für neue Fahrzeuge, Baumaßnahmen, Ausbildung, Dienst- undSchutzkleidung, Unfallfürsorge und Sachmittel gedacht. „Das istein wichtiger Schritt vorwärts für unsere Feuerwehren“,resümiert Gerster.

22.06.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Prioritätenliste zum Bundesverkehrswegeplan: Grün-schwarze Enttäuschung für den Landkreis Biberach

 

„Grün-schwarz sieht Oberschwaben offensichtlich nicht alsPriorität“, so Biberachs SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Gerster zu der vom Regierungspräsidium Tübingen und Minister Winfried Hermann (Bündnis 90 / die Grünen) vorgelegten Konkretisierung der Prioritätenliste zum Straßenbau im Bundesverkehrswegeplan.

„Ich bin fassungslos, dass erst 2025 mit den Planungen für die Ortsumfahrung Riedlingen begonnen werden soll“, so der 46-jährige Abgeordnete. „Es war ein Riesenerfolg, dass die Ortsumfahrung in den vordringlichen Bedarf des Verkehrswegeplans aufgenommen werden konnte. Ein Erfolg für den ich lange gekämpft habe“, so Gerster.

21.06.2018 in Landespolitik von Kreisverband Biberach an der Riß

Grün-schwarze Enttäuschung für den Landkreis Biberach

 

Prioritätenliste zum Bundesverkehrswegeplan:
"Grün-schwarz sieht Oberschwaben offensichtlich nicht als Priorität“, so Biberachs SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Gerster zu der vom Regierungspräsidium Tübingen und Minister Winfried Hermann (Bündnis 90 / die Grünen) vorgelegten Konkretisierung der Prioritätenliste zum Straßenbau im Bundesverkehrswegeplan.

Ich bin fassungslos, dass erst 2025 mit den Planungen für die Ortsumfahrung Riedlingen begonnen werden soll“, so der 46-jährige Abgeordnete. „Es war ein Riesenerfolg, dass die Ortsumfahrung in den vordringlichen Bedarf des Verkehrswegeplans aufgenommen werden konnte. Ein Erfolg für den ich lange gekämpft habe“, so Gerster.

 

25.05.2018 in Landespolitik von Kreisverband Biberach an der Riß

Landesförderung für Sportstättenbau hätte mehr sein können

 

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster sieht die aktuellen Sportstättenförderzusagen des Landes für seinen Wahlkreis mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Gut eine Viertelmillion Euro von landesweit insgesamt rund 18 Millionen Euro fließen in den Landkreis Biberach.

Im Einzelnen sind das 120.000 Euro für den Neubau eines Gymnastikraums und der sanitären Anlagen in der Turn- und Festhalle in Kißlegg, 108.000 Euro für den Neubau einer Mehrzweckhalle im Teilort Haslach von Rot an der Rot und 34.000 Euro für die Erneuerung der Stadionlaufbahn Kirchdorf an der Iller.

„Ich freue mich, wenn der Sport in der Region vorankommt“, so Gerster, „allerdings wäre es schön, wenn’s noch ein bisschen mehr gegeben hätte für unsere Sportler hier im ländlichen Raum.“

07.02.2017 in Landespolitik von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Sanierung der L307 erneut verschoben

 

Die notwendige Sanierung der L307 kommt erst (vielleicht) 2018!

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Terminkalender

Alle Termine öffnen.

04.05.2019, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr Lothar Binding MdB besucht Laupheim
Zukunft der kommunalen Finanzen wenn es um die öffentlichen Finanzen geht, lauten die Schlagzeil …

Alle Termine