19.01.2019 in Presseecho von Kreisverband Biberach an der Riß

Generationswechsel bei der SPD Ochsenhausen

 

Am vergangen Montag trafen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Ochsenhausen-Illertal zur Jahreshauptversammlung mit Wahlen. Der langjährige Vorsitzende Karl Hagel trat nach 26 Jahren nicht mehr an, um einen Generationswechsel zu ermöglichen. Hagel wurde einstimmig entlastet. Dierk Selonke, sein langjähriger Stellvertreter, würdigte den scheidenden Vorsitzenden für seine beharrliche Arbeit und seinen ruhigen, angenehmen Stil.

07.03.2018 in Presseecho von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Einschätzungen zur aktuellen Lage der SPD

 

Bericht in der Schwäbischen Zeitung

07.03.2018 in Presseecho von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Bericht der Schwäbischen Zeitung über JHV

 

Der Bericht über unsere Jahreshauptversammlung 2018 der Schwäbischen Zeitung

07.06.2017 in Presseecho von Kreisverband Biberach an der Riß

Laupheim setzt ein Zeichen – für Integration, Vielfalt und Zusammenhalt

 

 

Hier lesen Sie den Artikel der Schwäbischen Zeitung zu der vom SPD Ortsverein Laupheim organisierten Kundgebung.

20.04.2016 in Presseecho von JUSOS Kreis Biberach

Biberacher Jusos zur B312: „CDU betreibt Wählerbetrug“

 

Die Biberacher Kreis-Jusos kritisieren die Herabstufung der B312 im Bundesverkehrswegeplan scharf. Auf ihrer jüngsten Sitzung haben sie einen entsprechenden Antrag beschlossen. Insbesondere das Verhalten von Norbert Barthle (CDU), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, geißeln sie als „Wählerbetrug“. Dieser hat in der Woche vor der Landtagswahl den Lokalpolitikern bezüglich der B312 „Mut“ gemacht, wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtete. Wenige Tage nach der Wahl wurde der Bundesverkehrswegeplan veröffentlicht – allerdings mit der herabgestuften B312. Juso-Kreisvorsitzender Erik Volkmann greift den CDU-Politiker dafür scharf an: „Das ist ein Konjunkturprogramm für Politik-Verachter. Wem jedes Mittel recht ist, um am Wahlabend erfolgreich zu sein – und wer dabei jedes Maß an Anstand verliert –, der opfert für den Mammon des Machtgewinns die Spielregeln der Demokratie. Die CDU betreibt Wählerbetrug.“ Die Tannheimerin Sophie Gunderlach pflichtet ihm bei. „Ein Schlag ins Gesicht für die Anwohner. Das ist CDU-Politik“, ergänzt die Beisitzerin im Juso-Vorstand. Mit ihrem Antrag fordern die Biberacher Jusos ihren Landesverband auf, sich deutlich für die B312 einzusetzen.

 

Die Biberacher Jusos reichen damit ihren Antrag bei der anstehenden Juso-Landesdelegiertenkonferenz ein. Sie findet dieses Jahr Ende Juni in Tübingen statt.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden