31.07.2018 in Standpunkte von Hilde Mattheis MdB

Ulmer/Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa

 

„Wir haben unser Zuhause und damit die Vertrautheit des Alltags verloren“, schrieb die deutsche Philosophin Hannah Arendt im Januar 1943 in einem Aufsatz mit dem Titel „Wir Flüchtlinge“. Und weiter: „Die Hölle ist keine religiöse Vorstellung mehr und kein Phantasiegebilde, sondern so wirklich wie Häuser, Steine und Bäume.“ Hannah Arendt war vor dem nationalsozialistischen Terror geflohen und musste nun erfahren, was es heißt, Flüchtling zu sein; was dabei alles verloren geht, was zerstört wird. Aber: Sie war gerettet, hatte Zuflucht in einem Land gefunden, dessen Grenzen sie schützten.

27.07.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Hilde Mattheis bei „Fosera“: Saubere Energie für ganz Afrika

 

Ulm, 26.07.2018 – Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis besuchte in dieser Woche das Unternehmen Fosera aus Illerkirchberg. Die junge Firmengründerin Catherine Adelmann und ihre 100 Angestellten liefern mit Batterien saubere Energie nach Afrika, Ostasien und Lateinamerika.

„Ich bin schwer beeindruckt von der kreativen Idee und dem Unternehmensgeist, den Frau Adelmann und ihr Team hier zeigen“, erklärte Hilde Mattheis. „Es ist toll zu sehen, wie hier vor Ort Weltmarktführer in den Bereichen Nachhaltigkeit und Energieeffizenz entstehen.“

26.07.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Hilde Mattheis zu Besuch bei der Deutschen Rentenversicherung

 

Ulm, 25.07.2018 - Die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis besuchte am Dienstag im Rahmen eines Arbeitsbesuches und intensiven Informationsaustausches das Regionalzentrum der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg in ihrem Wahlbezirk Ulm.

In Anwesenheit der beiden Geschäftsführer der DRV BW, Andreas Schwarz und Elisabeth Benöhr, stellte ihr die Leiterin des Beratungszentrums, Julia Amann, den umfangreichen Aufgaben- und Servicekatalog der 90 Beschäftigten in Ulm und Region vor.

26.07.2018 in Pressemitteilungen von Hilde Mattheis MdB

Mattheis: Kommunale Sozialpolitik darf nicht das 5. Rad am Wagen sein

 

Ulm, 26.07.2018 – Vorsorgende Sozialpolitik und Armutsprävention waren die Themen der Diskussionsrunde, zu der der SPD-Ortsverein Ulm Mitte-Ost und die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis vergangene Woche in die Ulmer Stuben luden. Ihr Gast Dieter Maly, Sozialamtsleiter der Stadt Nürnberg stellte den Ansatz der bayerischen Großstadt dar.

23.07.2018 in Standpunkte von Hilde Mattheis MdB

LGBTIQ - Was wir erreicht haben und was wir noch erreichen müssen

 

Als Berichterstatterin der SPD-Fraktion für sexuelle Vielfalt und LGBT im Gesundheitsausschuss habe ich mit Alexander Winter vom Verein Travestie für Deutschland über Forderungen an die Politik im Bereich der LGBTIQ-Rechte, Solidarität innerhlab der Community und Herausforderungen durch populistische Parteien gesprochen - das Ergebnis gibt es im Video zu sehen.

Leni Breymaier

Leni Breymaier