27.06.2017 in Wahlkreis von JUSOS Kreis Biberach

Die Ehe für alle kommt

 
Martin Gerster (SPD) wird für die Ehe für alle stimmen.

Der Bundestag stimmt über die Öffnung der Ehe für alle ab. Die Chancen stehen gut, dass die Gesetzeslage in dieser Frage bald endlich mit dem gesellschaftlichen Alltag gleichzieht: Die Koalitionsdisziplin ist aufgehoben. Wie werden Biberachs Bundestagsabgeordneten abstimmen?

28.02.2014 in Wahlkreis von JUSOS Kreis Biberach

Simon Özkeles ist SPD-Spitzenkandidat

 

Unser Vorsitzender ist zum SPD-Spitzenkandidat gewählt worden

03.03.2013 in Wahlkreis von JUSOS Kreis Biberach

Gerster auf Listenplatz 9!!!

 

Der Kreis Biberach behält seinen besten Bundestagsabgeordneten!

28.08.2011 in Wahlkreis von Kreisverband Biberach an der Riß

Laupheim buhlt im Ringen um den Verbleib des Bundeswehrstandorts um die Fürsprache Reinhold Galls

 
Innenminister Reinhold Gall (2.v.r.) schaut sich einen Transporthubschrauber von innen an. Martin Rivoir hört zu.

Über den Besuch von SPD-Landesinnenminister Reinhold Gall in Laupheim berichtete Schwäbische-Zeitungs-Lokalredakteur Reiner Schick am 19.8.11:
Verbündeter: Der Minister soll mitkämpfen

26.08.2011 - Laupheim bangt um seine Heeresflieger. Im Kampf um den Erhalt des Flugplatzes hat die Stadt den baden-württembergischen Innenminister Reinhold Gall eingeladen, um ihn „als unseren Verbündeten zu gewinnen“, so Bürgermeister Rainer Kapellen. Beim gestrigen Besuch des Ministers rührten nicht nur Vertreter der Stadt, sondern auch Lokal-, Kreis- und Landespolitiker sowie Führungskräfte des Laupheimer Bundeswehrstandorts die Werbetrommel. Das Ziel: Gall möge sich bei der Landes- und auch bei der Bundesregierung für den Verbleib des mittleren Transporthubschrauberregiments 25 in Laupheim stark machen.

19.01.2010 in Wahlkreis von Kreisverband Biberach an der Riß

Ausbau der Südbahn - MdB Gerster schreibt Minister Ramsauer

 

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster fordert in einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), am Zeitplan für den Ausbau der Südbahn festzuhalten. Keineswegs dürfe das Ministerium einer geplanten Verschiebung des Baubeginns auf den Sankt-Nimmerleinstag zustimmen, so Gerster.

Leni Breymaier

Leni Breymaier